Dortmund, 02. Mai - Die BaSpo wächst und wird immer größer. Jetzt ist Deutschlands erste Ballsportmesse eine Partnerschaft mit dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) eingegangen. Wenn vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 in den Westfalenhallen Dortmund die BaSpo Premiere feiert, dann ist auch der rund 550.000 Mitglieder starke Verband dabei.

„Jeder von uns hat schon einmal Tischtennis gespielt. Diese Sportart gehört einfach auf eine Ballsportmesse. Daher sind wir sehr glücklich über die Partnerschaft mit dem Deutschen Tischtennis-Bund. Mit der BaSpo möchten wir auch den Tischtennissport noch mehr in den Fokus rücken. Zumal wir mit Sophia Klee eines der größten deutschen Nachwuchstalente im Tischtennis bereits als Botschafterin in unserer BaSpo-Familie haben ebenso wie Sandra Mikolaschek und Jochen Wollmert“, sagt BaSpo-Geschäftsführer Ali Çelik.

Der DTTB ist der sechste Partnerverband der BaSpo, neben dem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), dem Deutscher Badminton-Verband (DBV), dem Deutschen Rollsport und Inline-Verband (DRIV), dem Deutschen Minigolfsport Verband (DMV) sowie dem American Football und Cheerleading Verband Nordrhein-Westfalen.

„Tischtennis ist der perfekte Ballsport für jeden, für alte und für junge Menschen, für Frauen und Männer, für Mädchen und Jungen“, sagt DTTB-Generalsekretär Matthias Vatheuer. „So kann sich jeder an unserem Stand bei der BaSpo beim schnellsten Rückschlagspiel der Welt ausprobieren. Außerdem freuen wir uns, in die Westfalenhallen Dortmund zurückzukehren, wo wir 2012 sehr erfolgreiche Weltmeisterschaften ausgetragen haben.“


Der Deutsche Tischtennis-Bund
Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) wurde am 8. November 1925 in Berlin gegründet und ist heute der zwölftgrößte deutsche Spitzensportverband. Rund 554.000 Aktive betreiben in mehr als 9.100 Vereinen Tischtennis. International zählt der DTTB zu den größten Mitgliedern der Europäischen Tischtennis Union (ETTU) und der Internationalen Tischtennis Föderation (ITTF), die weltweit insgesamt über 164 Millionen Aktive zählt; zudem wird die Zahl der Hobby-Spielerinnen und -Spieler auf 250 Millionen geschätzt.

Die BaSpo
Die BaSpo findet erstmals vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 in der Messe Westfalenhalle Dortmund statt und wird künftig jährlich angeboten. Aufgebaut ist die Messe auf den drei Säulen „Erlebniswelt“, „Messe“ und „Forum“. In den Erlebniswelten präsentieren sich die Ballsportarten. Hier können sich Breiten- und Leistungssportler, Vereins- und Verbandsfunktionäre, E-Sportler und Familien, kurz alle Sportinteressierten, in vielen unterschiedlichen Disziplinen nach Herzenslust ausprobieren sowie Produkte testen und Stars der spezifischen Sportszene treffen. Inmitten dieser Erlebniswelten findet die eigentliche Messe statt, die dadurch einen spielerischen und außergewöhnlichen Charakter erhält. Abgerundet wird die BaSpo durch das integrierte Forum. Hier teilen Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft und Medien im Rahmen von Diskussionsrunden, Vorträgen und Workshops ihr Wissen mit interessierten Teilnehmern. Viele Sportstars unterstützen die Messe. So sind die Fußballprofs Neven Subotic, Marcel Risse und Lewis Holtby ebenso BaSpo-Botschafter wie Tennisprofi Andrea Petkovic, die beiden Handball-Weltmeister von 2007 Dominik Klein und Christian Schwarzer, Eishockey-Nationalspieler Daniel Pietta, die Volleyball Nationalspieler Jan Zimmermann, Louisa Lippmann und Leonie Schwertmann u.v.m.

Mehr Informationen unter www.baspo.de

Kontakt

BaSpo GmbH
Krützpoort 1
47804 Krefeld
Thomas Tamberg
T +49 (0)2151 327 11 15
F +49 (0)2151 327 11 92
M +49 (0)177 65 11 799
E presse@baspo.de