Seit nun mehr einem Vierteljahrhundert pflegen die GERRY WEBER OPEN enge Partnerschaften mit karitativen Einrichtungen in der Region. Zu diesen Institutionen gehört auch der „Wertkreis“, ehemals „Werkstatt für behinderte Menschen“. Seit dem Debütturnier im Jahr 1993 haben zahlreiche Tennisprofis wie Jimmy Connors, Thomas Muster, Michael Stich und Nicolas Kiefer dazu beigetragen, dass auch diese soziale Einrichtung stärker in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung gerückt wird.

Am Mittwoch (20. Juni) werden die monetären Zuwendungen von Deutschlands wichtigstem ATP-Tennisevent auch an den „Wertkreis“ in Halle, Westfalen fortgesetzt. Im Beisein eines ATP-Tennisprofis wird die soziale Institution besichtigt und ein Spendenscheck überreicht. An dieser Übergabe werden zudem Alexander Hardieck (Turnierdirektion GERRY WEBER OPEN) und Elke Hardieck (stellvertretende Landrätin des Kreises Gütersloh) teilnehmen.

Terminiert ist die Spendenübergabe wie folgt

  • Besuch Wertkreis (ehemals Werkstatt für behinderte Menschen)
  • 20. Juni (Mittwoch) 2018 • 11.00 Uhr
  • Kleine Heide 3 • 33790 Halle, Westfalen

    Alle Kolleginnen und Kollegen, die vom GERRY WEBER STADION aus mitfahren wollen, werden gebeten, sich um 10.30 Uhr am GERRY WEBER SPORTPARK HOTEL einzufinden.

    Kontaktadresse
    GERRY WEBER OPEN
    Sascha Detlefsen (Leiter Pressestelle)
    Roger-Federer-Allee 4 - 33790 Halle, Westfalen
    Tel.: +49(0)5201-895 373
    E-Mail: s.detlefsen@gerryweber-world.de
    Internet: www.gerryweber-world.de