Unterföhring, 06. Juli - Torhüter Julian Pollersbeck von Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat die Bedeutung des Trainerwechsels zu Christian Titz in der vergangenen Spielzeit hervorgehoben. "Er hat mir wieder Leben eingehaucht", sagte der U21-Europameister in einem exklusiven Interview bei Sky Sport News HD: "Die Saison war ja eigentlich quasi tot für mich, nachdem ich wieder auf der Bank war. Aber weil er mir das Vertrauen geschenkt hat, war auch mein Selbstvertrauen relativ schnell wieder da."
Titz hatte die Hamburger nach der Entlassung von Bernd Hollerbach als dritter Trainer der Saison übernommen, konnte den Abstieg des Bundesliga-Dinos aber nicht mehr verhindern.
Aus der harschen Kritik, die Pollersbeck während der Saison zeitweise entgegenschlug, kann der mittlerweile sogar Positives ziehen. "Das war eine Erfahrung. Man muss im Leben auch mal auf die Schnauze fallen, um dazuzulernen", sagte er: "Im Nachgang bin ich fast froh, sowas auch einmal erlebt zu haben. Denn wenn man es überlebt, geht man gestärkt raus. Ich habe mich zurückgekämpft und meine Arbeit wurde dann mit Einsätzen belohnt."

Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338