Gibraltar, 19. Juli 2018 (pps) - In Silverstone spielte Sebastian Vettel den Spielverderber, auf dem Hockenheimring will Lewis Hamilton seine Revanche. Sportwettenanbieter bwin erwartet beim Großen Preis von Deutschland ein erneutes Duell auf Augenhöhe zwischen den beiden Titelkandidaten. Mit Quote 2,50 geht Weltmeister Hamilton am Sonntag (22. Juli, 15.10 Uhr) mit minimalen Vorteilen an den Start.

Spitzenreiter Vettel ist dem Vorjahressieger aus Großbritannien allerdings dicht auf den Fersen. Baut der Heppenheimer mit dem ersten Hockenheimsieg seiner Karriere seinen Vorsprung in der Gesamtwertung aus, zahlt bwin das 2,60-Fache des Einsatzes zurück.

Hinter den beiden Führenden haben laut bwin die beiden Finnen Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen sowie der Niederländer Max Verstappen jeweils gleiche Chancen, die Ziellinie als Sieger zu überqueren. Alle drei gehen mit Sieg-Quote 9,00 ins Rennen, noch vor Verstappens Red-Bull-Kollege Daniel Ricciardo (Quote 15,00). Einen Heimsieg von Nico Hülkenberg hält bwin mit Quote 751,00 für unwahrscheinlich.

Sieg-Quoten zum Großen Preis von Deutschland (22. Juli)
Lewis Hamilton, GBR/Mercedes (2.50)
Sebastian Vettel, GER/Ferrari (2.60)
Kimi Räikkönen, FIN/Ferrari (9.00)
Valtteri Bottas, FIN/Mercedes (9.00)
Max Verstappen, NED/Red Bull (9.00)
Daniel Ricciardo, AUS/Red Bull (15.00)
...
Nico Hülkenberg, GER/Renault (751.00)

Weltmeister-Quoten zur Fahrer-WM 2018
Lewis Hamilton, GBR/Mercedes (1.60)
Sebastian Vettel, GER/Ferrari (2.30)
Valtteri Bottas, FIN/Mercedes (67.00)
Daniel Ricciardo, AUS/Red Bull (81.00)
Max Verstappen, NED/Red Bull (101.00)
Kimi Räikkönen, FIN/Ferrari (201.00)
...
Nico Hülkenberg, GER/Renault (3001.00)

Aktuelles zu bwin auf facebook: www.facebook.com/bwin und auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis:
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: hs@schultz-kommunikation.com

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet. Mit 28. März 2018 hat GVC die Ladbrokes Coral PLC Gruppe übernommen und ist damit eines der größten börsennotierten Gaming-Unternehmen weltweit.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Sportwetten, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit etwa 4 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken sind CasinoClub, Sportingbet, bwin, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 28.000 Angestellten und Mitarbeitern sowie 18 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält Lizenzen in über 20 Ländern, u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Deutschland (Schleswig-Holstein), Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und den USA.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.