Unterföhring, 23. Juli (pps) -Sky Experte Dietmar Hamann hat sein Bedauern über den Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft zum Ausdruck gebracht. „Wir müssen uns schon hinterfragen, wie wir mit unseren Nationalspielern umgehen. Auf einen Spieler, der über 90 Mal unser Land vertreten hat, so einzuprügeln, halte ich für falsch und das hat er nicht verdient", sagte der 59-malige Nationalspieler im exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: „Er hatte für die Mannschaft großen Wert. Auch dieses Jahr war er immer der Spieler, der gesucht wurde. Özil wurde die Verantwortung immer zugeschoben."
Die Aufarbeitung des viel kritisierten Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) beurteilt der 44-Jährige als misslungen. „Man war führungsschwach und führungslos. Man hat das so hinplätschern lassen und das ist ein Grund, warum sich jetzt jeder das Recht herausnimmt, Mesut Özil unter der Gürtellinie anzugreifen", so Hamann.

Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0)89/9958 6883, +49 (0)89/9958 6338
pps/eh