• Wetzlars Rubin hadert mit Schiedsrichterleistung: „Am Schluss zwei, drei Entscheidungen ganz speziell gegen uns“
  • Routinier Kraus erleichtert: „Heute dürfen wir mal ein Bierchen trinken“

    Stuttgart, 6. September 2018
    – Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Donnerstagspartie der DKB Handball-Bundesliga zwischen dem TVB 1898 Stuttgart und der HSG Wetzlar (30:28).

    Jürgen Schweikardt (Trainer TVB 1898 Stuttgart) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir haben eine super erste Halbzeit gespielt, vor allem in der Deckung. In der zweiten Halbzeit haben wir uns aus dem Konzept bringen lassen. Wetzlar kam dann schnell wieder heran. Meine Jungs haben aber zurückgeschlagen, darauf bin ich sehr stolz. Das war extrem wichtig. Ich hoffe, dass das Thema Heimschwäche jetzt erledigt ist.“
    ... zur Heimschwäche in der letzten Saison (vor dem Spiel): „Ein gewisser Unmut seitens der Fans ist schon da, wir dürfen das aber als Mannschaft nicht so an uns heranlassen. Jeder kann sich sicher sein, dass wir unser Bestes geben. Wir müssen auch zu Hause in dieser Saison gute Leistungen abliefern.“

    Kai Wandschneider (Trainer HSG Wetzlar) ...
    ... zum Saisonstart (vor dem Spiel):
    „Ich bin sehr zufrieden mit dem, was wir bislang abgeliefert haben. Wir müssen in schwierigen Situationen ruhig bleiben. Es wird die Kunst sein, herauszufinden, wie wir das am besten umsetzen. Von 18 Mannschaften müssen acht zu Saisonbeginn immer nach unten schauen. Wir gehören dazu, für uns geht es nur um den Klassenerhalt. Aber wir wollen auch von Anfang an vermeiden, dass sich die Situation zuspitzt.“
    ... zur Belastungssteuerung in der englischen Woche (vor dem Spiel): „Die Regeneration nach dem Spiel am Dienstag gegen Magdeburg war ganz wichtig. Die Spieler mussten noch am Abend ihren Kohlenhydratspeicher auffüllen. Gestern haben wir dann noch eine Stunde Videoanalyse gemacht. Wir sind heute morgen mit einem großen Zeitpuffer losgefahren, um rechtzeitig hier einzutreffen. Ich denke schon, dass wir trotz der hohen Belastung bereit sind.“

    Michael Kraus (TVB 1898 Stuttgart) ...
    ... zum Spiel:
    „Die erste Halbzeit war enorm gut. In der zweiten Halbzeit hat Wetzlar uns mit der 3-3-Deckung etwas überrascht. Es war wichtig, dass wir nochmal Ruhe reinbringen und uns wieder auf die gute Abwehr konzentrieren konnten. Zum Glück ging es dann auch gut. Es freut mich, dass ich bei meinem Comeback maßgebenden Anteil am Sieg hatte, aber die Mannschaft steht über allem. Heute dürfen wir mal ein Bierchen trinken.“
    … zum Sprunggelenk: „Ich spüre es noch, aber es geht verhältnismäßig gut. Es hält, das stimmt mich optimistisch für die nächsten Spiele.“

    Lukas von Deschwanden (TVB 1898 Stuttgart): „Wir hatten Mühe in der zweiten Halbzeit. Zum Glück haben wir es über die Runden gebracht. Jetzt feiern wir den Sieg.“

    Lenny Rubin (HSG Wetzlar): „Am Schluss waren zwei, drei Schiedsrichterentscheidungen ganz speziell gegen uns. Wir hatten über 60 Minuten sicherlich auch die schlechteren Torhüterleistungen, da kommt dann einiges zusammen. Es gibt in der Rückrunde eine Revanche in Wetzlar.

    Günter Schweikardt (Sportlicher Leiter TVB 1898 Stuttgart) …
    … zur 14:9-Halbzeitführung (in der Halbzeitpause):
    „Zu erwarten war die hohe Führung nicht, aber wir freuen uns natürlich. Wir sind sehr stabil in der Abwehr. Vorne sind wir sehr beweglich und konzentriert. Es hat mir gefallen, wie wir schnell von Defensive auf Angriff umgeschaltet haben.“
    … zu Torhüter Johannes Bitter (in der Halbzeitpause): „Jeder kennt seinen Stellenwert. Er ist einer der besten Torhüter, das ist keine Frage.“

    TV-Hinweis: Am kommenden Samstag (08.09.2018) überträgt die ARD das mit Spannung erwartete Nordderby zwischen der SG Flensburg-Handewitt und dem THW Kiel live im Free-TV und im Livestream! Anwurf zwischen dem amtierenden deutschen Meister und dem Rekordmeister ist um 18:10 Uhr.

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/jg
    Daniel Mayr (mayr@dkb-handball-bundesliga.de)
    Mehr Informationen unter www.dkb-handball-bundesliga.de