• Leipzigs Co-Trainer Haber voller Freude: „Ist ein besonderer Moment“

  • Leipzig-Geschäftsführer Günther zum Gesundheitszustand von Trainer Biegler: „Er hat noch ein paar Tests vor sich“

    Mannheim, 16. September 2018 –
    Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Spiel der DKB Handball-Bundesliga zwischen den Rhein-Neckar Löwen und dem SC DHfK Leipzig (24:24).

    Nicolaj Jacobsen (Trainer Rhein-Neckar Löwen) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir haben den Anfang verschlafen und waren dann nicht bereit genug, für dieses Spiel. Leipzig hat ein Riesenspiel gemacht und wir hatten keine Durchschlagskraft aus dem Rückraum. Zudem war Andy Schmid leider krank, er ist aber sehr wichtig.“
    ... zur Frage, was die Mannschaft vom Champions-League-Spiel gegen den FC Barcelona gelernt hat (vor dem Spiel): „Wenn du gegen so eine Mannschaft spielst, wenn man da Fehler macht, wird man hart bestraft. Das wurden wir bei allen unseren drei hohen Führungen. Am Ende war es dann ein bisschen zu knapp.“

    Andreas Palicka (Torhüter Rhein-Neckar Löwen) ...
    ... zum Spiel:
    „Heute waren wir einfach relativ ungeduldig. Eigentlich hätten wir das besser klären müssen und nicht so viele Tore kriegen müssen. Der Angriff war heute überhaupt nicht gut, da müssen wir besser spielen, wenn wir gewinnen wollen. Das ganze Spiel war ein bisschen krampfig von uns. Leipzig hat schlau gespielt. Hut ab.“

    Karsten Günther (Geschäftsführer SC DHfK Leipzig) ...
    ... zum Gesundheitszustand von Trainer Michael Biegler (vor dem Spiel):
    „Ihm geht es soweit gut, er hat aber noch ein paar Tests vor sich, die bis Mittwoch nächste Woche andauern und dann bekommen wir Ergebnisse. Ich will jetzt hier nicht spekulieren, wir drücken die Daumen, dass alles gut ausgeht und dann werden wir uns nächste Woche zusammensetzen und gucken, wann und wie er wieder zurückkommen kann. Wir werden kein Harakiri machen. An oberster Stelle steht die Gesundheit und kein Job der Welt ist es wert, dass man irgendwie sein Leben aufs Spiel setzt. Aber ich will nichts dramatisieren. Er hat auf die ersten Anzeichen gehört und sich die Auszeit genommen und sich komplett durchchecken lassen und dann sehen wir weiter.“
    ... zur Frage, nach einem möglichen Plan B (vor dem Spiel): „Damit will ich mich noch gar nicht auseinandersetzen. Wir drücken ihm die Daumen, dass er topfit wiederkommen kann. Über andere Pläne können wir uns nächste Woche Gedanken machen, wenn es wirklich soweit kommen sollte.“
    ... zur Frage, wie der Austausch mit Biegler läuft (vor dem Spiel): „Er ist mit André in engem Austausch, wir haben auch über die Woche Kontakt. Wir haben einen guten Draht zueinander.“

    André Haber (Co-Trainer SC DHfK Leipzig, der aktuell Trainer Michael Biegler vertritt) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir freuen uns natürlich riesig. Wir haben über den Spielverlauf gemerkt, was hier möglich ist und dann toll gespielt mit einer Disziplin im Angriff, mit einer leidenschaftlichen Deckung. Wir werden das genießen, das ist schon ein besonderer Moment.“
    ... zur Frage, ob sie auch für Trainer Biegler gespielt haben: „Natürlich. Liebe Grüße an ihn. Wir stehen jeden Tag in Kontakt und freuen uns alle zusammen, dass es so geklappt hat.“

    Philipp Weber (SC DHfK Leipzig) ...
    ... zum Spiel:
    „Ich glaube, in 50 Spielen gegen die Rhein-Neckar Löwen bekommst du 49-mal richtig einen auf den Sack und dann hast du mal ein Spiel, wo du vielleicht eine Chance bekommst. Und die Chance haben wir heute eindrucksvoll genutzt. Wir haben bisher nicht so gut in die Saison gefunden, deswegen war das Spiel jetzt sehr wichtig für unsere Mentalität. Wir sind richtig glücklich, dass wir damit auch unserem Coach eine kleine Freude bereiten konnten. Der Punkt ist für uns sehr wichtig.“

    Michel Abt (Trainer der Junglöwen) ...
    ... zur Frage, ob Talente aus seinem Team zu den Profis aufrücken könnten (in der Halbzeitpause):
    „Einen zweiten Uwe Gensheimer sehe ich jetzt aktuell nicht. Auch keinen Patrick Groetzki. Das waren Ausnahmetalente, auch schon in der Jugend. Aber ich glaube, dass wir viele Spieler haben, die Potenzial haben.“
    ... zur Frage, ob er glaubt, dass Uwe Gensheimer im nächsten Sommer zurückkehrt (in der Halbzeitpause): „Ich hoffe es.“

    
Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/ms
Daniel Mayr (mayr@dkb-handball-bundesliga-de)
    Mehr Informationen unter www.dkb-handball-bundesliga.de