Unterföhring, 18. September (pps) - Sky Experte Lothar Matthäus hat die Aussagen von Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund, gekontert und seine Kritik an Edel-Reservist Mario Götze erneuert. "Ich habe die Worte von BVB-Boss Watzke in meine Richtung vernommen und bin folgender Meinung: Ich trample auf niemandem herum, schon gar nicht auf Mario Götze. Und ich muss auch keine provokanten Aussagen tätigen, um als Sky Experte mein Geld zu verdienen. Ich analysiere, habe eine Meinung, und stelle fest", schrieb der Rekordnationalspieler in seiner wöchentlichen Kolumne 'So sehe ich das' bei skysport.de: "Und trotzdem bin ich und viele andere weiterhin der Meinung, dass Mario seit viereinhalb Jahren aus verschiedenen Gründen nicht das abruft, was er kann. Leider sind die regelmäßigen Galavorstellungen passé und wir müssen darüber diskutieren, wieso Mario weder bei Guardiola, Tuchel, Bosz, Stöger und nun bei Favre keine tragende oder gar keine Rolle spielt."

Götze war in den ersten drei Bundesligaspielen nicht zum Einsatz gekommen. Matthäus hatte daraufhin angedeutet, dass der einstige WM-Held den BVB eventuell verlassen müsse, um an alte Leistungen anzuknüpfen.

Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0) 89/9958 6883, +49 (0) 89/9958 6338