Köln, 21. September - Der Kartenvorverkauf für die Handball-Weltmeisterschaft (10. bis 27. Januar 2019)geht in die nächste Phase: Am kommenden Montag, den 24. September, werden um
10.00 Uhr weitere Kontingente für die deutschen Spielorte Berlin, München, Köln und
Hamburg freigeschaltet.

Die an der WM in Deutschland und Dänemark teilnehmenden Nationen hatten die Chance,
bis zum 15. September Karten für ihre Fans zu bestellen. Hiervon machten vor allem
Weltmeister Frankreich für Berlin sowie Kroatien und Island für München umfangreich
Gebrauch. „Wir erwarten nach derzeitigem Stand 310.000 Zuschauer. Das ist sehr
erfreulich. Und die Rückläufe aus dem Nationenkontingent geben nun allen Fans eine neue
Chance, an Tickets zu gelangen“, sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des
Deutschen Handballbundes.

Speziell für den ersten Hauptrundenspieltag in der Kölner LANXESS arena am Samstag,
den 19. Januar 2019, und weitere Spieltage, für welche zum jetzigen Zeitpunkt keine Tickets
mehr verfügbar sind, gibt es damit ein neues Angebot. Insgesamt werden an jedem Spieltag
der Handball-Weltmeisterschaft 2019 wieder bis zu 15 Prozent des ursprünglich
verfügbaren Ticket-Kontingentes in den freien Verkauf gegeben.

Das Eröffnungsspiel der Handball-Weltmeisterschaft findet am 10. Januar in Berlin statt.
Dort bestreitet die deutsche Nationalmannschaft ihre Vorrundenspiele. München
beheimatet die zweite in Deutschland auszutragende Vorrundengruppe. Die
Hauptrundenspiele werden – mit den deutschen Partien am 19., 21. und 23. Januar – in
Köln zu sehen sein. Am 25. Januar steigen die Halbfinals in Hamburg.

Spielorte in Dänemark sind Kopenhagen und Herning, wo am 27. Januar die Medaillenspiele
ausgetragen werden.

Ab dem 24. September die neuen Kontingente sichern
unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Kontakt für Rückfragen
ARENA Management GmbH
Tomasz Grenke
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0221-802-2100
Fax: 0221-802-2199
E-Mail: presse@lanxess-arena.de