• Prominente Gäste beim Saisonfinale
  • IronForce by RING POLICE mit Dankeschön für die Fans
  • BMW Team Schnitzer bedankt sich bei Charly Lamm

    Neuer Partner:
    Das Logistikunternehmen Kühne + Nagel wird ab der Saison 2019 offizieller Logistikpartner von ADAC Motorsport und Klassik. Die Hamburger werden bei den zahlreichen Veranstaltungen von ADAC Motorsport und Klassik logistische Unterstützung leisten, vor allem bei den Rennwochenenden des ADAC GT Masters sowie bei Messen und Events.

    Schöne Geste: Das Team IronForce by RING POLICE hat sich für das Finale seiner ersten Saison im ADAC GT Masters etwas Besonderes einfallen lassen: Die Porsche-Mannschaft hat ihre Box mit einem Kinder-Straßenteppich ausgelegt, den die Teammitglieder noch kreativ verändert haben. Mit großen "Danke"-Schriftzügen auf dem Porsche 911 GT3 R würdigte der Rennstall die große Unterstützung seiner Fans bei den sieben Rennwochenenden.

    Produktives Miteinander: Der ADAC richtete in Hockenheim einen Workshop für seine Partner beim ADAC GT Masters aus. Dabei bekamen die Teilnehmer einen Ausblick auf die Saison 2019. Die Partner stellten ihrerseits die jeweiligen Aktivierungsstrategien der aktuellen Saison vor. Mit 27 Teilnehmern von zwölf Partnern fand der Workshop großen Anklang.

    Mitgefiebert: ZDF-Moderator Jochen Breyer ("Aktuelles Sportstudio") ließ sich die spannende Meisterschaftsentscheidung im ADAC GT Masters nicht entgehen. Der 35-Jährige verfolgte am Sonntag den titelentscheidenden 14. Saisonlauf live vor Ort.

    Dankeschön: Mit einem Abschiedsfoto bedankte sich das BMW Team Schnitzer in Hockenheim bei Teamchef Charly Lamm. Der 63-Jährige übergibt am Jahresende die Teamleitung der Erfolgsmannschaft aus Freilassing an Herbert Schnitzer junior.

    Jubiläum: Mit einer Fahrerlager-Party am Freitagabend feierte das MRS GT-Team beim Saisonfinale seinen 25. Geburtstag. Die zahlreich erschienenen Gäste durften sich dabei über Spezialitäten vom Rodizio-Grill, Cocktails und Livemusik freuen. Der Rennstall von Karsten Molitor und Iris Dorr debütierte 2011 im ADAC GT Masters und gewann seinerzeit gleich beim ersten Einsatz auf dem Red Bull Ring. In den vergangenen Jahren setzte das Team Supersportwagen von Porsche, McLaren, Nissan und BMW im ADAC GT Masters ein.

    Freundschaftsdienst: Dass unter den Teams im ADAC GT Masters neben einer gesunden Portion Rivalität auch ein freundschaftliches Verhältnis herrscht, zeigte sich nach dem Rennen am Samstag. Nach einer unverschuldeten Kollision des Audi R8 LMS von Jake Dennis (23/GB) und Christopher Mies (29/Heiligenhaus) in der ersten Runde musste ihr Rennstall Montaplast by Land-Motorsport eine Nachtschicht zur Reparatur einlegen. Unterstützt wurden sie dabei von Mechanikern des GRT Grasser Team. Land-Motorsport würdigte den Einsatz der Österreicher mit einem "Danke"-Schriftzug auf der Fronthaube.

    Ehrung: Im Rahmen des ADAC GT Masters in Hockenheim ehrte der ADAC e.V. langjährige Mobilitätspartner. Die Mobilitätspartner der ADAC Pannenhilfe sind für ADAC Mitglieder jeden Tag rund um die Uhr im Einsatz. Mit der Einladung zum Finalwochenende bedankte sich der ADAC bei Mobilitätspartnern, die bereits 50 Jahre für den ADAC und seine Mitglieder im Einsatz sind. ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk, Thomas Burkhard, ADAC Vizepräsident für Technik, und die beiden ADAC Geschäftsführer Lars Soutschka und Oliver Weissenberger empfingen die Gäste in Hockenheim.

    Glückstag: Robert Renauers Lebensgefährtin Kristin Weiser konnte sich nicht nur über den ADAC GT Masters-Titel ihres Partners freuen, Renauers Rennstall gratulierte ihr zum 30. Geburtstag mit einem Aufkleber auf dem Meisterauto, dem Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 99.

    Termine ADAC GT Masters 2019
    26.-28.04.2019: Motorsport Arena Oschersleben
    17.-19.05.2019: Most (CZ)
    07.-09.06.2019: Red Bull Ring (A)
    09.-11.08.2019: Circuit Zandvoort (NL)
    16.-18.08.2019: Nürburgring
    13.-15.09.2019: Hockenheimring Baden-Württemberg
    27.-29.09.2019: Sachsenring

    Pressekontakt

    Oliver Runschke, ADAC Motorsport- und Klassik-Kommunikation
    Tel.: +49 (0) 89 7676 6965 Mobil: +49 (0) 171 555 6236 E-Mail: oliver.runschke@adac.de

    Kay-Oliver Langendorff, Leiter Motorsport- und Klassik-Kommunikation und Sponsoring
    Tel.: +49 (0) 89 7676 6936 Mobil: +49 (0) 171 555 5936 E-Mail: kay.langendorff@adac.de