• Lemgo-Coach Kehrmann trotz guter Leistung enttäuscht: "Nehme nicht gerne Komplimente für eine Niederlage an"

  • Sky Experte Stefan Kretzschmar: "Die Konstellation in der Liga ist klasse"

    Lemgo, 23. September 2018 – Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der DKB Handball-Bundesliga zwischen dem TBV Lemgo Lippe und der SG Flensburg-Handewitt (21:23).

    Maik Machulla (Trainer SG Flensburg-Handewitt) ...
    ... zum Spiel:
    „Beide Halbzeiten hatten ihre Höhen und ihre Tiefen. Insgesamt haben wir in der zweiten Hälfte unsere Chancen klarer gespielt, die Paraden von Benjamin Buric helfen uns enorm. Aber ich bin ein bisschen unzufrieden, dass wir uns im Spiel nicht deutlicher abgesetzt haben, um mehr Sicherheit zu bekommen. Aber wir sollten auch demütig sein. Wir dürfen nicht denken, wir kommen nach Lemgo und überrollen die dann. Das ist eine richtig gute Handballmannschaft.“
    ... zur Niederlage gegen HC PPD Zagreb in der Champions League (vor dem Spiel): „Die Niederlage war sehr, sehr ärgerlich, das schleppt man dann schon zwei Tage mit sich mit. Das muss man dann natürlich schnell abschütteln und den Fokus wieder auf die nächsten Aufgaben legen. Aber dass wir das viel, viel besser können, ist klar. Das wollen wir heute natürlich weitermachen.“

    Florian Kehrmann (Trainer TBV Lemgo Lippe) ...
    ... zum Spiel:
    „Ich nehme ungern Komplimente für eine Niederlage an. Ich finde, wir haben heute in die Abwehr alles reingepackt und überragend gestanden. Hintenraus müssen wir dann ein, zwei Dinge klarer spielen. Es muss dann – um den deutschen Meister zu schlagen – alles passen. Heute haben ein paar Konstanten nicht gepasst, dann entscheiden Kleinigkeiten.“

    Andrej Kogut (Kapitän TBV Lemgo Lippe) ...
    ... über seine Vertragsverlängerung (vor dem Spiel):
    „Beim TBV und bei mir passt einfach alles. Ich fühle mich hier wohl und dann gibt es eigentlich nur eine Entscheidung. Dass es dann so ein langfristiger Vertrag wurde, ist umso besser. Da ich jetzt schon ein paar Jahre hier bin und mich auch mit Florian Kehrmann gut verstehe, bekomme ich auch viele Aufgaben dazu.“
    ... zur Frage, ob er einst nicht höhere Ziele hatte (vor dem Spiel): „Träume gibt es natürlich immer, aber es kamen auch immer Verletzungen, etc. dazwischen, sodass es bei mir nicht ganz oben geworden ist. Aber ich muss sagen, ich bin auch so sehr glücklich hier. Ich kann nach zahlreichen Verletzungen immer noch Profihandball auf dem Niveau spielen, dafür bin ich so dankbar.“

    Jörg Zereike (Geschäftsführer TBV Lemgo Lippe) ...
    ... über den Abgang von Tim Hornke:
    „Weil Magdeburg sich nicht mit Robert Weber einigen konnte, ist eine neue Situation eingetreten. Dann haben sich alle Beteiligten zusammgensetzt und ich denke, wir haben für alle Beteiligten eine gute Lösung gefunden.“

    Tim Hornke (TBV Lemgo Lippe) ...
    ... über seinen Wechsel zum SC Magdeburg zur Saison 2019/20 (vor dem Spiel):
    „Das sind für mich zum einen sportliche Gründe. Das ist für mich nochmal der nächste Karriereschritt und ich habe die Möglichkeit, höchstwahrscheinlich international zu spielen. Dazu kommt, dass meine Frau gebürtig aus Magdeburg kommt, wir also spätestens nach meiner Karriere zurück nach Magdeburg gehen wollten.“

    Sky Experte Stefan Kretzschmar ...
    ... zum Spiel:
    „Flensburg war in der entscheidenden Phase ein Stückchen cleverer, aber das sind jetzt alles nur Parolen. Beide Mannschaften waren durchaus gleichwertig, das muss man ehrlich sagen. Auch Lemgo ist drangeblieben und hat beherzt gekämpft."
    ... über den TBV Lemgo Lippe (vor dem Spiel): „Vor zwei Jahren war die Situation von Lemgo schwierig, sie standen kurz vor der wirtschaftlichen Insolvenz. Jetzt hat man ihn da wieder raugeholt und ist auf dem aufsteigenden Ast. Diese Saison kann man vielleicht sogar über einen einstelligen Tabellenplatz im Lipperland nachdenken. Florian Kehrmann und seine Crew machen schon einen guten Job hier zur Zeit.“
    ... über die Tabelle in der Bundesliga (vor dem Spiel): „Die Konstellation in der Liga ist klasse. Wir haben momentan mit Magdeburg einen Spitzenreiter, den hatten wir schon lange nicht mehr und da ist eine Spannung in der Liga. Die Flensburger gehören dazu als Konkurrent, die Kieler, die Löwen, also das ist eine spannende Geschichte in der Bundesliga


    
Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/eh

    Daniel Mayr (mayr@dkb-handball-bundesliga-de)
    Mehr Informationen unter www.dkb-handball-bundesliga.de