• Coach Korkut sieht Entwicklung beim VfB: „Alle sind weiter, wir kommen“
  • Fortuna-Coach Funkel: „Können Fußball spielen und glauben an uns“
  • Sammer zufrieden mit deutscher Europapokalbilanz: „FC Bayern ist Aushängeschild des deutschen Klubfußballs“

    München, 21. September 2018
    – Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung aus dem Vorlauf zum Freitagsspiel am 4. Spieltag der Fußball-Bundesliga zwischen dem VfB Stuttgart und Fortuna Düsseldorf im Eurosport Player.

    Eurosport Experte Matthias Sammer ...
    ... zum Saisonstart des VfB Stuttgart:
    „Stuttgart ist in der Normalisierungsphase. Als Tayfun Korkut kam, da hatten sie einen gewaltigen Lauf. Ob die Mannschaft schon reif für den internationalen Wettbewerb ist, das muss man abwarten. Man muss ihr auch ein bisschen Zeit geben. Der kleine Fehlstart wundert mich deshalb nicht.“
    ... zum Saisonstart von Fortuna Düsseldorf: „Die Düsseldorfer haben vier Punkte, sie spielen einen sehr ehrlichen und kompakten Fußball. Aber sie versuchen auch selber Situationen zu kreieren, das hat mich beeindruckt. Düsseldorf spielt eigentlich nicht wie ein typischer Aufsteiger. Bis jetzt ist das beeindruckend.“
    ... über die Situation bei Borussia Dortmund: „Es gab eine größere Veränderung. Ich glaube, dass die Mannschaft physisch sehr stark ist und über eine gute Mentalität verfügt. Aber das Spiel mit dem Ball und die Leichtigkeit, das ist noch ein bisschen wenig. Es wird daran gearbeitet, die richtige Formation und die richtigen Abläufe zu finden. Das ist ein Prozess, der ein bisschen Zeit benötigt und das fordert Lucien Favre ein. Punktemäßig befindet sich Borussia Dortmund in der Liga im Ok-Bereich. Pokal und Champions League haben sie siegreich gestaltet. Aber du musst natürlich mehr deinen Stempel aufdrücken und dominantere Ausstrahlung bekommen. Das wird der nächste Schritt sein.“
    ... über Fortuna-Coach Friedhelm Funkel: „Wir brauchen auch die erfahrenen Trainer wie Friedhelm Funkel. Er macht vieles gut, auch das Aufbauspiel der Fortuna ist gut. Die Liga braucht solche Trainer um sich weiterzuentwickeln.“
    ... zum Abschneiden der deutschen Teams in den internationalen Wettbewerben: „Der FC Bayern war total souverän in Lissabon, das ist das Aushängeschild des deutschen Klubfußballs. Es ist wichtig, dass es diese Mannschaft gibt. Dortmund hat durch ein wahnsinnig gut herausgespieltes Tor gewonnen. Das Ergebnis musst du mitnehmen. Es war eine Fleißaufgabe, die weit weg von Glanz und Gloria war. Hoffenheim mit einem Punkt auswärts, das ist vollkommen in Ordnung. Schalke hätte ich einen Sieg gegönnt, das war schade. Der zweite Elfmeter ist nicht vertretbar. Chapeau vor Eintracht Frankfurt. Sie haben auswärts 2:1 gewonnen. Leverkusen hat nach 0:2 eine super Reaktion gezeigt. Leipzigs Auftritt war wirklich grausam. Insgesamt nur eine Niederlage, die Bilanz ist ganz okay.“

    Tayfun Korkut (Trainer VfB Stuttgart) gegenüber Eurosport ...
    ... zur Vorbereitung auf das heutige Spiel:
    „Wir haben in der Woche eine gute Arbeitsatmosphäre gehabt. Die Mannschaft war ruhig und fokussiert. Jeder weiß, dass wir den Anspruch haben, das Spiel heute zu gewinnen. Wir haben in Freiburg den ersten Schritt gemacht, auch wenn es nicht der ganz große war. Jetzt geht es darum, dass wir heute den nächsten machen. Ich bin sehr optimistisch.“
    ... zur Verfassung der Mannschaft: „Alle sind weiter, das kann ich ganz klar sagen. Das hat man auch in den Spielen gesehen. Wir kommen, und wir haben vor allem in den letzten zwei Wochen gute Schritte gemacht.“

    Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf) gegenüber Eurosport ...
    ... zur offensiven Spielweise der Fortuna:
    „Ich weiß nicht, ob wir da weiter sind, aber die Mannschaft gibt das her. Ich habe gerade im Mittelfeld nicht nur aggressive Balleroberer, sondern das sind auch Spieler, die in der Lage sind, Fußball zu spielen. Auch meine Innenverteidiger und allen voran Kaan Ayhan. Das ist ein hervorragender Fußballspieler, den man manchmal sogar bremsen muss. Er hat eine überragende Spieleröffnung. Wir versuchen, mit unserer Schnelligkeit und unseren Möglichkeiten Fußball zu spielen. Das hat bislang auch gut geklappt. Wir glauben an uns, das ist ganz wichtig.“

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Eurosport Presse
    Dominik Mackevicius (dominik_mackevicius@discovery.com)
    Tel: +49 89 20 60 99 216