HBL // Magdeburg mit erster Saisonniederlage im Derby - SCM-Trainer Wiegert: "Berlin verdient den Sieg zu hundert Prozent"
  • Berlin-Torwart Heinevetter: "Das muss man gegen Magdeburg erst einmal schaffen"
  • Kretzschmar begeistert: "Das ist die geilste Liga der Welt"

    Berlin, 29. September 2018
    – Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der DKB Handball-Bundesliga zwischen den Füchsen Berlin und dem SC Magdeburg (27:24).

    Bennet Wiegert (Trainer SC Magdeburg) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir haben unsere Leistung nicht abgerufen. Wir haben das zu keinem Zeitpunkt des Spiels geschafft. Wir wirkten gehemmt. Wir hätten hier durchaus mit einer guten Leistung etwas mitnehmen können. Das war nicht der Fall, deshalb verdient Berlin den Sieg zu hundert Prozent. Wir sind nicht in unser Tempospiel gekommen. Wir haben uns in den ersten Minuten vielleicht auch ein bisschen von der Härte beeindrucken lassen.“
    ... über die Auswirkung der Niederlage auf die kommenden Wochen: „Wir können lernen und viel mitnehmen, aber wir wollten den nächsten Schritt gehen. Den Willen haben wir heute nicht gehabt. Das hilft uns aber auch, weiter zu arbeiten und vielleicht wieder wacher in die nächsten Spiele zu gehen.“

    Silvio Heinevetter (Torhüter Füchse Berlin) ...
    ... zum Spiel:
    „Die Halle war restlos ausverkauft, das ist nicht ganz unwichtig. Magdeburg war Tabellenführer, wir wollten gewinnen und zeigen, dass wir, obwohl wir nicht so gut gestartet sind, zu Hause eine Macht sein können. Wir haben in der ersten Halbzeit unfassbar gut in der Abwehr gestanden und waren in der zweiten Hälfte total effektiv. Das muss man gegen Magdeburg erst einmal selbst schaffen. Ey, wir haben gewonnen, alles gut. Ende, Aus.

    Fabian Wiede (Füchse Berlin) ...
    ... über sein gutes Spiel:
    „So ein Lob nimmt man immer gerne an. Wir haben als Mannschaft super gespielt und es ist fehl am Platz, da einen Mann besonders herauszuheben. “
    ... über die Partie : „Gegen Magdeburg kommt es nicht auf die taktische Finesse an, sondern, dass man mehr reinsteckt, das haben wir heute gemacht. Natürlich war das verlorene DHB-Pokal-Spiel aus der vergangen Saison noch im Kopf. Wir wollten unbedingt das Derby gewinnen heute.“

    Bob Hanning (Geschäftsführer Füchse Berlin) ...
    ... zum Spiel
    (vor dem Spiel): „Ich würde mir natürlich nichts sehnlicher wünschen als dass wir das Berlin-Wochenende perfekt machen, heute über uns hinauswachsen und das Spiel gewinnen. Es wird schwer, aber es ist nicht unmöglich. Wir müssen Leidenschaft, Cleverness, viel Herz zeigen, daran glauben, mit Mut zu spielen.“
    ... über den SC Magdeburg (vor dem Spiel): „Die haben schon zwei Drittel der vergangenen Saison sehr, sehr gut Handball gespielt, sie haben jetzt wieder an das alte Niveau angeknüpft. Sie können auf viele Mechanismen aus den Vorjahren zurückgreifen. Sie sind eingespielt und haben sich gut verstärkt. Dazu haben sie ein sehr gutes Torhüter-Duo.“
    ... über die Situation in Berlin (vor dem Spiel): "Wir können nicht auf Standards zurückgreifen, weil wir sehr viele Verletzte haben. Wir müssen immer etwas Neues erfinden und improvisieren. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart und der unterirdischen Leistung gegen Göppingen haben wir jetzt wieder ein bisschen in die Spur gefunden, aber das ist jetzt heute wieder ein anderes Kaliber."

    Sky Experte Stefan Kretzschmar ...
    ... zum Spiel:
    „In erster Linie war die Bereitschaft der Füchse, so schnell wie möglich zurückzulaufen, ausschlaggebend, da war Magdeburg heute verwundbar und deshalb haben sie auch verdient gewonnen. Magdeburg hat nicht mit der Schnelligkeit und Durchschlagskraft gespielt wie sonst. Berlin war heute hochgradig motiviert und emotionalisiert.“
    ... über die Spannung in der Liga: „Das ist die geilste Liga der Welt. Es ist eine klasse Liga. Die Füchse waren hier sogar Außenseiter, aber die wollten unbedingt dieses Spiel gewinnen. Das haben sie eindrucksvoll geschafft. Keine Mannschaft wird zu Null durch die Liga gehen. Geiler Kampf, geile Meisterschaft.“

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/eh

    Daniel Mayr (mayr@dkb-handball-bundesliga-de)
    Mehr Informationen unter www.dkb-handball-bundesliga.de