• Herrlich sieht Fortschritt: „Alle haben Gas gegeben“
  • Eurosport Experte Sammer fordert: „Man muss der Leverkusener Mannschaft in ihrer Entwicklung Zeit geben“
  • Volland optimistisch: „Sind auf dem aufsteigenden Ast“
  • Freiburgs Frantz hadert: „Bitter, dass der Pfostenschuss nicht reingegangen ist“

    München, 7. Oktober 2018 –
    Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Spiel am 7. Spieltag der Fußball-Bundesliga zwischen dem SC Freiburg und Bayer 04 Leverkusen (0:0) im Eurosport Player.

    Eurosport Experte Matthias Sammer ...
    ... zum Spiel:
    „Ich kenne Heiko sehr gut und habe eine persönliche Bindung zu ihm und ich finde, sie können beide mit dem Punkt leben. Wenn du nicht in der Lage bist, ein Dribbling mal auszunutzen und eine Chance zu kreieren, dann musst du auch einen Punkt mitnehmen. Jetzt muss Leverkusen zu Hause nachlegen. Dann ist es ok. Beschissener Saisonstart, keine Frage, aber jetzt ruhig bleiben und sammeln.“
    ... zur aktuellen Form von Bayer 04 Leverkusen: „Man muss der Mannschaft in ihrer Entwicklung Zeit geben, weil neben den Erfahrenen sind da auch junge Spieler, die sind einfach Schwankungen unterworfen und in dem Prozess befindet sich Leverkusen.“

    Heiko Herrlich (Trainer Bayer 04 Leverkusen) gegenüber Eurosport ...
    ... zum Spiel:
    „Hier ist es unheimlich schwer zu spielen. Hier einen Punkt mitzunehmen, ist eigentlich immer ein Erfolg. Natürlich wollten wir drei mitnehmen. Aber es war unheimlich schwer, das Abwehrbollwerk zu überwinden. Freiburg hat es sehr gut verteidigt, das haben andere Mannschaften auch schon zu spüren bekommen. Aber es war eine sehr engagierte Leistung von uns, alle haben Gas gegeben. Jetzt müssen wir durchatmen in der Länderspielpause, wir hatten viele Spiele zuletzt.“

    Rudi Völler (Geschäftsführer Sport Bayer 04 Leverkusen) gegenüber Eurosport ...
    ... zum Spiel:
    „Grundsätzlich hätten wir gerne gewonnen hier. Sie standen sehr tief. Aber ich glaube, die Freiburger waren sehr zufrieden mit dem Unentschieden.“
    ... zur Leistung: „Die Freiburger haben so gespielt, dass wir nicht glänzen konnten. In der Endphase waren wir dann ein bisschen müde. Aber wir haben Moral gezeigt. Jetzt kommt die Pause und einige verletzte Spieler kommen zurück, die sehr wichtig sind. Wir werden die nötigen Punkte schon noch holen.“
    ... zu Heiko Herrlich: „Natürlich sind wir in der Bundesliga mit den gezeigten Leistungen und den Punkten nicht zufrieden, aber man darf auch nicht vergessen, in den letzten sechs Pflichtspielen haben wir viermal gewonnen. Wir sind natürlich nicht zufrieden mit der Punkteausbeute in der Bundesliga, aber wir haben absolut Moral und die Qualität, wieder zu punkten. Heute haben wir einen klitzekleinen Anfang gemacht.“

    Sven Bender (Bayer 04 Leverkusen) gegenüber Eurosport ...
    ... zum Spiel:
    „Wir reden immer nur von Qualität. Natürlich, wenn es normal läuft, müssen wir das Spiel gewinnen. Aber momentan ist es eine schwierige Situation für uns. Wir tun uns einfach schwer, unser Spiel durchzuziehen und Punkte zu sammeln. Das Positive ist, dass mal wieder die Null stand.“
    ... zur Tabellensituation: „Nach einem schlechten Saisonstart haben wir versucht, die Situation zu korrigieren. Aber wir haben eben auch zweimal verloren und so kommst du nicht richtig von der Stelle. Natürlich müssen wir hier punkten, das ist auch unser Anspruch. Die Basics haben noch nicht immer gestimmt.“

    Kevin Volland (Bayer 04 Leverkusen) gegenüber Eurosport ...
    ... zum Spiel:
    „Es ist immer ein extrem ekliges Spiel, sie halten dagegen mit allem, was sie haben. Ich fand trotzdem, dass wir das Spiel im Griff hatten. Wir wollten zu Null spielen, das war unser Ziel. Wir hatten natürlich nicht so viele Torchancen, aber ich glaube, es werden auch noch andere Mannschaften hier Punkte lassen.“
    ... zur Tabellensituation: „Unser Saisonstart war schlecht. Das ist uns klar. Aber seit der Länderspielpause haben wir vier Siege geholt. Das sehen viele Leute vielleicht nicht. Deswegen bleibe ich positiv. Wir sind trotzdem auf dem aufsteigenden Ast.“

    Christian Streich (Trainer SC Freiburg) gegenüber Eurosport ...
    ... zum Spiel:
    „In der ersten Halbzeit haben wir probiert, gut anzulaufen. Das war gut soweit. Mit dem Ball haben wir viele einfache Fehler gemacht und hatten Probleme im Spielaufbau. Gut war aber, dass Leverkusen nicht viele Torchancen hatte. Wir haben es gut verteidigt.“
    ... zu den Verletzen: „Wir hatten jetzt ein bisschen Pech. Aber wir betreiben auch einen enormen Aufwand. Bei uns muss alles stimmen, auch gegen den Ball, damit wir eine Chance haben, das Spiel zu gewinnen. Es ist jetzt schade mit dem Flo Niederlechner, da müssen wir abwarten.“

    Jochen Saier (Sportvorstand SC Freiburg) gegenüber Eurosport ...
    ... zur Verletzung von Florian Niederlechner (in der Halbzeitpause):
    „Er ist im Rasen hängengeblieben. Es ist wohl eine Sprunggelenksverletzung, es wird sich aber erst morgen nach der Untersuchung zeigen, wie schlimm es wirklich ist. Das tut uns weh, weil auch Nils Petersen ausfällt. Aber ich glaube, die Länderspielpause kommt für uns zum richtigen Zeitpunkt.“

    Mike Frantz (SC Freiburg) gegenüber Eurosport ...
    ... zum Spiel:
    „Es kam eigentlich genau so, wie wir uns das erhofft hatten. Dass wir am Anfang sehr viele Meter machen müssen und dann haben wir gewusst, je länger das Spiel geht, umso mehr Möglichkeiten werden wir bekommen. Bitter, dass der Pfostenschuss nicht reingegangen ist. Wir wollten den Sieg, das hat aber natürlich enorm viel Kraft gekostet.“

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
    Eurosport Presse

    presse@discovery.com