Unterföhring, 10. Oktober - U21-Nationalspieler Timo Baumgartl von Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat den am Sonntag entlassenen Trainer Tayfun Korkut in Schutz genommen. „Ich finde, unser alter Trainer kommt ein bisschen zu schlecht weg. Er hat eine unglaubliche Rückrunde mit uns gespielt, sehr intensiv mit uns in der Vorbereitung gearbeitet. Es waren einfach Spiele dabei, die wir unglücklich verloren haben“, sagte Baumgartl in einem exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: „Dass dann natürlich immer als Erstes der Trainer die Konsequenzen zu tragen hat, das ist klar bei dem Geschäft. Nichtsdestotrotz sind wir erstmal dankbar, was er mit uns geschaffen hat.“ Korkut hatte die abstiegsgefährdeten Stuttgarter im Januar auf Platz 14 übernommen und noch auf Rang sieben geführt. In der aktuellen Spielzeit sind die Stuttgarter mit fünf Punkten nach sieben Spieltagen Letzter.

Darüber hinaus äußerte sich der 22-Jährige über seinen neuen Coach Markus Weinzierl: „Ich habe ihn noch nicht persönlich kennengelernt. Aber ich habe mein erstes Heimspiel damals gegen ihn gemacht, da habe ich ihn noch in Erinnerung. Wir haben das Spiel verloren. Wir haben mit dem VfB, glaube ich, nicht so oft gegen ihn gewonnen. Von daher hoffe ich, dass er es jetzt andersrum macht und mit uns viel gewinnt.“


Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0) 89/9958 6883, +49 (0) 89/9958 6338