• Berlins Wiede bleibt bodenständig: „Ohne mein Team wäre so eine Leistung nicht möglich“

  • Sky Experte Kretzschmar glaubt wieder an Kiel: „Wir haben einen THW gesehen, der bei der Meisterschaft wieder um den Titel kämpfen kann “

    
Berlin, 14. Oktober 2018
    – Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der DKB Handball-Bundesliga zwischen den Füchsen Berlin und dem TBV Lemgo Lippe (29:23).

    Volker Zerbe (Sportkoordinator Füchse Berlin) ...
    ... zum Wiedersehen mit Lemgo
    (vor dem Spiel): „Ich verfolge Lemgo natürlich mit Interesse, denn meine Vergangenheit war dort sehr lang und ich habe viele tolle Erfahrungen machen dürfen. Aber meine Heimat ist jetzt bei den Füchsen.“
    ... über Florian Kehrmann (vor dem Spiel): „Ich glaube, dass er mit seiner Erfahrung der Mannschaft jede Menge geben kann. Er hat das Team immer sehr gut eingestellt und ich finde, dass er seinen Job bisher sehr gut gemacht hat.“

    Silvio Heinevetter (Torhüter Füchse Berlin) ...
    ... zum Spiel:
    „Ich glaube, für uns war das ein perfekter Auftakt für die harte Zeit, die wir jetzt vor uns haben. Wir wussten, dass es gegen Lemgo schwer wird, weil sie über 60 Minuten ihr Spiel durchziehen. Ich würde behaupten, dass wir es in der ersten Halbzeit und in den letzten zehn Minuten sehr gut gemacht haben. Der Rest war so lala.“

    Fabian Wiede (Füchse Berlin) ...
    ... über seine Top-Leistung:
    „Natürlich ist es schön, so lobende Worte zu hören, aber ohne mein Team wäre so etwas nicht möglich. Ich selbst kann nicht beurteilen, ob ich der beste Wiede aller Zeiten bin. Ich fühle mich gut und war schon seit der letzten Rückrunde sehr gut drauf. Ich finde, das hat sich bis jetzt sehr gut durchgezogen.“

    Paul Drux (Füchse Berlin) ...
    ... über seine Verletzung
    (vor dem Spiel): „Ich habe mir im März eine Verletzung zugezogen, die bis jetzt nie so richtig weggegangen ist. Wir haben den Fuß jetzt einmal untersucht und dabei festgestellt, dass etwas gemacht werden muss. Ich hoffe, dass ich in sechs bis acht Wochen wieder dabei bin. Ich habe schon mit Christian gesprochen, denn natürlich will ich bei der WM dabei sein. Aber die Gesundheit geht erst einmal vor.“

    Florian Kehrmann (Trainer TBV Lemgo Lippe) ...
    ... zum Spiel:
    „Tim Suton hat uns auf jeden Fall ein Plus im Angriff gegeben, wo wir die Dinge besser auf den Punkt gespielt haben. Leider hat es aber nicht ganz gereicht, vor allem mit der Hypothek der ersten Halbzeit. Das ist natürlich ärgerlich. Wir haben in vielen Phasen zu schlecht gedeckt und haben in der Angriffsformation keine Lösungen gefunden. Jetzt gilt nur noch All-in und wir werden alles dafür tun, Hannover am Dienstag zu ärgern.“
    ... über die Nominierung von Tim Suton für die Nationalmannschaft (vor dem Spiel): „Christian Prokop macht das sehr gut. Er spricht viel mit den Bundesliga-Trainern, das kann ich sagen. Wir sind mit Blick auf Tim so verblieben, dass wir das Wochenende und das Pokalspiel abwarten und dann entscheiden, ob er den Lehrgang bestreiten kann oder nicht. Er hat sich bei uns zu einem unglaublichen Schlüsselspieler entwickelt und da ist es meine Pflicht, ihn ein wenig schützen zu müssen.“

    Tim Suton (TBV Lemgo Lippe) ...
    ... zum Spiel:
    „Es ist schwer, Auswärts gegen Berlin fünf Tore wieder herauszuholen. Wir haben nicht das gezeigt, was wir spielen wollten. Wir haben ein paar gute Angriffe gezeigt und Heinevetter hat dann fast jeden zweiten Wurf rausgenommen. Wir müssen besser werfen, aber er ist natürlich auch ein klasse Torhüter. Ich habe mich gut gefühlt und ich denke, es ist alles in Ordnung.“
    ... über seine Nominierung für die Nationalmannschaft (vor dem Spiel): „Ich freue mich sehr, dass ich zum Lehrgang nominiert wurde. Ich hoffe sehr, dass ich mich beweisen kann. Im Hinblick auf die Heim-WM hoffe ich, dass ich auch einen Platz erhalte. Man muss im Verein immer Leistung bringen, unabhängig von der Nationalmannschaft. Und ich glaube, wenn man im Verein seine Leistungen bringt, kommt das von alleine.“

    Isaias Guardiola (TBV Lemgo Lippe) ...
    ... zum Thema Nationalmannschaft
    (vor dem Spiel): „Ich bin nur auf meinen Verein fokussiert. Jetzt sind junge Spieler in der Nationalmannschaft - und die können definitiv besser spielen als ich.“

    Sky Experte Stefan Kretzschmar ...
    ... zum Spiel:
    „Lemgo hat eine gute Abwehr aufgestellt. Das hat ihnen Möglichkeiten gegeben, sie haben aber auch viele Chancen herausgespielt. Doch die Berliner waren heute einfach abgezockt, vor allem Fabian Wiede. Die Berliner müssen nächste Woche zu den Rhein-Neckar Löwen und können dort einen weiteren Big-Point sammeln.“
    ... über den gestrigen Sieg der Kieler gegen die Löwen (vor dem Spiel): „Ich habe eine herausragende Abwehrreihe gesehen. Das wird den Bundestrainer bestimmt freuen. Heute haben wir einen THW gesehen, der wieder bei der Meisterschaft um den Titel kämpfen kann. Man neigte ja dazu, sie abzuschreiben. Aber gestern haben sie sich eindrucksvoll wieder zurückgemeldet.“
    ... zur Nominierung von Suton für die Nationalmannschaft (vor dem Spiel): „Gegen den Kosovo und Israel kann jeder Spieler aus der Bundesliga antreten, denn das sind die leichtesten Gegner in der Qualifikation. Ich denke, dass der Bundestrainer mit dem Trainer und Suton telefoniert hat und sie sich darüber ausgetauscht haben, wie fit er ist. Ich finde, er hat im Sommer eine gute Leistung abgeliefert, daher ist die Nominierung auch logisch.“
    ... ob Paul Drux wichtig für die WM sei (vor dem Spiel): „Wir sind auf der Rückraum-Mitte-Position nicht so gut besetzt und können daher schwer auf ihn verzichten. Berlin hat seine Fuß-Operation so gelegt, dass er noch die Chance hat, bei der WM dabei zu sein. Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Verein es so macht.“

    TV-Hinweis: DHB-Pokal im Free-TV!
    Am kommenden Dienstag, den 16. Oktober, zeigt Sky Sport News HD das Achtelfinale zwischen Meister SG Flensburg-Handewitt und dem SC Magdeburg live im Free-TV!

    
Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/mw

    Daniel Mayr (mayr@dkb-handball-bundesliga-de)
    Mehr Informationen unter www.dkb-handball-bundesliga.de