Erstes Endspiel um den Einzug ins Sechzehntelfinale der Europa League und Runde zwei im „Bruderduell“: Laut Sportwettenanbieter bwin reist Salzburg am Donnerstag als Außenseiter zu den „Bullen“ nach Leipzig, denen mit Quote 1,90 die Revanche für die Hinspiel-Niederlage gelingt. Der Druck lastet allerdings auf den Deutschen. Entscheiden die Mozartstädter auch das zweite „betriebsinterne Duell“ für sich und machen den Einzug in die K.o.-Phase fix, zahlt bwin das 3,60-Fache des Einsatzes zurück.

Auch Rapid startet als Außenseiter ins fünfte Gruppenspiel bei Spartak Moskau (Quote 1,65), gegen die die Hütteldorfer am ersten Spieltag ihren bisher einzigen Sieg (2:0) erzielt haben. Wiederholen die „Grün-Weißen“ diesen Erfolg und bringen aus der russischen Hauptstadt den zweiten Gruppensieg und drei Punkte mit, zahlt bwin das 4,60-Fache des Einsatzes zurück. Ein Remis, mit dem Rapid seine Chance auf die nächste Runde wahrt, ist mit Quote 4,00 notiert.

Hütters‘ Frankfurter weiter ohne Punktverlust

Die deutschen Vertreter Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt machen am fünften Spieltag entscheidende Schritte Richtung K.o.-Phase. Leverkusen (Quote 1,40) behauptet beim bulgarischen Vertreter Ludogorez Rasgrad (Quote 7,00) die Tabellenspitze in Gruppe H. Auch Adi Hütters‘ Frankfurter (Quote 1,75) bleiben gegen Olympique Marseille (Quote 3,90) weiter ohne Punktverlust.

3-Weg-Quoten Europa League – 5. Spieltag – 29. November – 16.50 Uhr
Spartak Moskau (1.65) X (4.00) Rapid Wien (4.60)

3-Weg-Quoten Europa League – 5. Spieltag – 29. November – 18.55 Uhr
Red Bull Salzburg (3.60) X (3.80) RB Leipzig (1.90)
Bayer Leverkusen (1.40) X (4.75) Ludogorez Rasgrad (7.00)

3-Weg-Quoten Europa League – 5. Spieltag – 29. November – 21.00 Uhr
Eintracht Frankfurt (1.75) X (4.10) Olympique Marseille (3.90)

Aktuelles zu bwin auf facebook: www.facebook.com/bwin und auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis
Daniel Berthold
P: +43 (0)50 858-32322
E: austria@bwinparty.com

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet. Mit 28. März 2018 hat GVC die Ladbrokes Coral PLC Gruppe übernommen und ist damit eines der größten börsennotierten Gaming-Unternehmen weltweit.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Sportwetten, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit etwa 4 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken sind CasinoClub, Sportingbet, bwin, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 28.000 Angestellten und Mitarbeitern sowie 18 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält Lizenzen in über 20 Ländern, u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Deutschland (Schleswig-Holstein), Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und den USA.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.